"Altes Feuerwehrhaus"

Bis 1995 fanden hier ein TSA und die Einsatzkleidung der Gutendorfer Feuerwehr ihren Platz.

In den Jahren 1957 und 1958 wurde der ehemalige Holzbau an dieser Stelle abgerissen und durch ein Backsteinhaus ersetzt. Der Holzbau wurde vorrangig als Spritzenhaus aber auch als Hilfs-Gefängnis und sogar vorübergehend als Leichenhalle genutzt.

Im Jahr 2003 folgte dann in Eigenregie engagierter Bürger und aktiven sowie ehemaligen Mitgliedern der Feuerwehr Gutendorf, der Umbau zu einem Versammlungs- und Besprechungsraum für die  Dorfbewohner, Feuerwehrleute und die ansässigen Vereine. Auch der Anbau mit den Sanitäranlagen entstand bei diesem Umbau. Die offizielle Eröffnung fand am 27.09.2003 statt.

Urkunden und Pokale kann man hier bestaunen.

Hier das komplette Pokalregal.

Auch alte Erinnerungen dürfen hier natürlich nicht fehlen. Hier ein Bild der Gutendorfer Kameraden beim Feuerwehrausscheid in Nohra am 06.06.1998.