Einsatzberiichte 2012

24.12.2012

BMA Zentralklinik Bad Berka

Alarmierung: 18.35 Uhr

 

Einsatzstichwort: BMA Zentralklinik Bad Berka

 

Das zweite Jahr in folge wurden die Kameraden der Gutendorfer und der Bad Berkaer Feuerwehr zu einem Einsatz an Heiligabend alarmiert. Zum Glück war es dieses Jahr ein Fehlalarm der Brandmeldeanlage der Zentralklinik Bad Berka, wodurch der Einsatz kurz nach der Alarmierung durch die Leitstelle noch vor Eintreffen der Kameraden am Gerätehaus abgebrochen wurde.

 

Einsatzende: 18.37 Uhr

27.09.2012

Chlorgasaustritt in Weimarer Hotel

Alarmierung: 12.39 Uhr

 

Einsatzstichwort: Einsatz Gefahrgutzug nach Weimar, Chlorgasaustritt

 

Im "Dorint-Hotel" in Weimar ist durch einen technischen Defekt an einer Leitung Chlorgas ausgetreten. Ein Techniker des Hotels wurde dabei verletzt. Um die Gefahr zu beseitigen wurde der Gefahrgutzug Weimarer Land alarmiert um die Berufsfeuerwehr Weimar zu unterstützen. Aufgrund der Uhrzeit waren die meisten Kameraden beruflich gebunden, sodass lediglich 2 Kameraden der Gutendorfer Wehr verfügbar waren. Sie begaben sich in das Gerätehaus der Stützpunktfeuerwehr Bad Berka und konnten nach Rücksprache und etwa 30 minütiger Bereitschaft wieder einrücken, da genügend Kräfte und Mittel am Einsatzort waren.

 

Einsatzende der Gutendorfer Kameraden: 13.17 Uhr

11.09.2012

BMA Thilm Bad Berka

Alarmierung: 05.11 Uhr

 

Einsatzstichwort: Auslösung BMA Thilm Bad Berka

 

Auslösung der Brandmeldeanlage des Thilm Bad Berka. Die Kameraden der FF Bad Berka konnten keine Feststellung machen. Die Gutendorfer Kameraden besetzten während der Erkundung das Gerätehaus Bad Berka und konnten den Einsatz gegen 05.30 Uhr beenden.

 

Einsatzende: 05.30 Uhr

30.08.2012

Fliegerbombe in Mellingen

Alarmierung: 15.29 Uhr

 

Einsatzstichwort: Einsatz Gefahrgutzug Weimarer Land nach Mellingen

 

Eine Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg mit Phosphorzünder wurde in Mellingen in der Ilm gefunden. Der Gefahrgutzug Weimarer Land und der Kampfmittelräumdienst wurde alarmiert. Aufgrund der Ausrückeordnung der Stützpunktfeuerwehr Bad Berka wurden auch die Gutendorfer Kameraden alarmiert. 3 Kräfte fuhren mit dem TSF das Gerätehaus in Bad Berka an. Da die Fahrzeuge des Gefahrgutzuges dort schon besetzt waren, konnten die Kräfte den Einsatz nach Absprache mit der Leitstelle Weimarer Land abbrechen.In Mellingen konnte der Kampfmittelräumdienst die Bombe entschärfen. Der Einsatz der alarmierten Feuerwehrkräfte beschränkte sich auf das Absperren des Gefahrenbereiches.

 

Einsatzende: 16.15 Uhr

16.08.2012

Unbekannte Fehlalarmierung

Alarmierung: 19.35 Uhr

 

Einsatzstichwort: keins

 

Nachdem die Gesamtalarmschleife der Feuerwehr Bad Berka und ihrer Ortsteile ausgelöst hatte, begaben sich 5 Gutendorfer Kameraden zum Gerätehaus. Über Funk erhielten die Kameraden die Information von der Leitstelle, dass diese keinen Alarm ausgelöst hat. Auch einige Funkmeldeempfänger der Bad Berkaer Kameraden lösten aus. Die Ursache dafür ist Unbekannt.

 

Einsatzende: 19.39 Uhr

28.07.2012

Ölspur Tannroda

Alarmierung: 21.40 Uhr

 

Einsatzstichwort: Ölspur Tannroda

 

Die Kameraden aus Gutendorf wurden zur Unterstützung der Feuerwehr Tannroda und der Feuerwehr Bad Berka zu einer Ölspur in Tannroda gerufen. Die Ölspur befand sich in Richtung Rittersdorf und erstreckte sich über das gesamte Ortsgebiet Tannroda.

 

Einsatzende: 23.35 Uhr

16.07.2012

VKU B85 Bad Berka PKW in Ilm

Alarmierung: 14.06 Uhr

 

Einsatzstichwort: VKU Bad Berka B85 PKW in Ilm

 

Die Kameraden der Stützpunktfeuerwehr wurden zu einem Verkehrsunfall in der Stadt gerufen. Ein PKW soll in die Ilm gefahren sein und eine Person sollte eingeklemmt sein. Am Einsatzort angekommen befand sich der PKW stehend im Wasser. Eine Person befand sich noch darin. Auf der angrenzenden B85 ereignete sich ein weiterer Unfall. Daraufhin wurde auch die Gutendorfer Wehr gerufen. 3 Kameraden begaben sich zunächst in das Gerätehaus der Stützpunktfeuerwehr um dort eingetroffene Kräfte aufzunehmen. Danach ging es mit 6 Kameraden zum Unfallort. Die Besatzung bekam die Aufgabe den 2. Unfall zu bearbeiten. Die Insassen der beiden Fahrzeuge konnten sich bereits befreien. Eine Person erlitt einen Schock. Ausgelaufene Flüssigkeiten und scherben wurden beseitigt und die Batterien abgeklemmt. Währenddessen konnten die Bad Berkaer Kameraden Entwarnung zu der Person im Fahrzeug, welches sich in die Ilm verirrt hatte, geben. Der ältere Herr war lediglich etwas verwirrt. Gemeinsam mit einem Abschleppunternehmen wurde das Fahrzeug dann geborgen und die Straße durch die Polizei wieder freigegeben.

 

Einsatzende: 15.24 Uhr

03.07.2012

VKU Troistedt

Alarmierung: 10.45 Uhr

 

Einsatzstichwort: VKU Troistedt

 

Zu einem Verkehrsunfall nach Troistedt wurde Alarm ausgelöst. Als sich die Gutendorfer Kameraden bei der Leitstelle meldeten, wurde der Einsatz abgebrochen da zu diesem Zeitpunkt bereits genügend Kräfte und Mittel am Einsatzort waren.

 

Einsatzende: 10.49 Uhr

30.06.2012

BMA Altenheim Tannroda

Alarmierung: 17.10 Uhr

 

Einsatzstichwort: BMA Altenheim Tannroda

 

Auslösung der BMA im Altenheim Tannroda. Ursache der Auslösung unbekannt. Abbruch durch die Leitstelle.

 

Einsatzende: 17.15 Uhr

25.06.2012

Brand einer Hochspannungsleitung in Hetschburg

Alarmierung: 20.15 Uhr

 

Einsatzstichwort: Brand einer Hochspannungsleitung in Hetschburg

 

Anwohner meldeten einen Brand an einer Hochspannungsleitung. Der Alarm ging während der Ausbildung in Bad Berka ein. Die 2 Gutendorfer Kameraden besetzten das Berkaer LF 16-12 bzw. das TLF 24-50 mit. Am Einsatzort angekommen konnten die Kameraden keinen Brand feststellen und rückten nach einer gründlichen Kontrolle wieder ein.

 

Einsatzende: 21.23 Uhr

14.06.2012

BMA Hospitz Bad Berka

Alarmierung: 18.40 Uhr

 

Einsatzstichwort: BMA Hospitz Bad Berka

 

An diesem Donnerstag Abend wurden die Feuerwehren Bad Berka, Schoppendorf und Gutendorf durch eine Brandmelderauslösung im Hospitz in Bad Berka gerufen. Die Bad Berkaer Kameraden konnten aber schnell Entwarnung geben. Ein zu heiß gewordenes Kirschkern-Kissen war der Auslöser. Ein eingreifen der Feuerwehr war nicht nötig-dadurch Abbruch für die alarmierten Kräfte durch die Leitstelle.

 

Einsatzende: 18.45 Uhr

10.06.2012

Absicherung Brunnenfestumzug Bad Berka

Alarmierung: geplante Absicherung ab 11.45 Uhr

 

Einsatzstichwort: Absicherung Brunnenfestumzug in Bad Berka

 

5 Kameraden der Feuerwehr Gutendorf, die Feuerwehr Schoppendorf, die Bad Berkaer Kameraden und die Polizei sicherten den Brunnenfestumzug in Bad Berka ab.

 

Einsatzende: 16.00 Uhr

09.06.2012

Absicherung Feuerwerk Brunnenfest Bad Berka

Alarmierung: geplante Absicherung ab 19.30 Uhr

 

Einsatzstichwort: Absicherung Feuerwerk Brunnenfest Bad Berka

 

3 Kameraden sicherten gemeinsam mit den Kameraden der Stützpunktfeuerwehr das traditionelle Feuerwerk des Bad Berkaer Brunnenfestes ab.

 

Einsatzende: 23.15 Uhr

09.06.2012

Vermisste Person Bad Berka

Alarmierung: 16.29 Uhr

 

Einsatzstichwort: Suche einer vermissten Person in Bad Berka

 

Aus einer Klinik in Bad Berka wurde eine Person vermisst. 6 Gutendorfer Kameraden fanden sich am Gerätehaus ein. Noch bevor das TSF die Alarmfahrt begann wurde der Einsatz durch die Leitstelle abgebrochen da die Person gefunden wurde.

 

Einsatzende: 16.37 Uhr

19.05.2012

Absicherung Flugplatzfest Bad Berka

Alarmierung: geplante Absicherung ab 10.00 Uhr

 

Einsatzstichwort: Absicherung Flugplatzfest

 

3 Kameraden sicherten gemeinsam mit dem LF 16-12 der Stützpunktfeuerwehr und dem TSF den Samstag des Flugplatzfestes ab. Zusätzlich bestand diesmal die Möglichkeit für die Besucher des Festes die beiden Einsatzfahrzeuge unter die Lupe zu nehmen.

 

Einsatzende: 23.00 Uhr

17.05.2012

Absicherung Flugplatzfest Bad Berka

Alarmierung: geplante Absicherung ab 10.00 Uhr

 

Einsatzstichwort: Absicherung Flugplatzfest

 

2 Kameraden der Gutendorfer Wehr Unterstützten am Himmelfahtstag die Kameraden der Stützpunktfeuerwehr und besetzten zur Absicherung des Flugplatzfestes in Bad Berka das LF 10-6.

 

Einsatzende: 19.00 Uhr

12.05.2012

Übung Zentralklinik Bad Berka inkl. Gefahrgutzug

Alarmierung: 07.43 Uhr

 

Einsatzstichwort: Auslösung Brandmeldeanlage Zentralklinik Bad Berka

 

Zu einer Übung an der Zentralklinik Bad Berka wurden die Feuerwehren Bad Berka, Gutendorf und Schoppendorf sowie später der Gefahrgutzug Weimarer Land und die Feuerwehr Kranichfeld alarmiert. Folgendes Übungszenario galt es abzuarbeiten: Brandbekämpfung und Menschenrettung (3 vermisste Personen, tatsächlich 4 zu rettende Personen) im radiologischem Labor; Freimessung der Räumlichkeiten und Sicherstellung der radioaktiven Quellen durch den Gefahrgutzug sowie die Dekontamination.

Nachdem die ersten Kräfte eingetroffen waren, begannen die Kameraden den Innenangriff und bestätigten einen Brand in einem Labor mit radioaktiven Stoffen. Daraufhin wurde der Gefahrgutzug Weimarer Land alarmiert. Der Angriffstrupp wurde sofort durch einen 2. Trupp unterstützt sodass die Menschenrettung und die Brandbekämpfung zugig vorangingen. Während mit der Wärmebildkamera kontrolliert wurde ob sich noch Personen oder Glutnester in den Räumlichkeiten verstecken, traf der Gefahrgutzug ein und begann mit dem errichten eines Dekontaminationsplatzes. Nach und nach wurden dort Opfer und Einsatzkräfte auf Strahlung untersucht. Währenddessen begannen CSA-Träger mit Messungen im Labor und stellten die Strahlenquellen sicher. Als alle Messungen abgeschlossen waren und alle Einsatzkräfte die Dekontaminationsstrecke durchlaufen hatten, begann das große Abbauen.

Aufgaben der Feuerwehr Gutendorf waren:

-mitarbeit im ELW: 1x

-Atemschutzgeräteträger zur Menschenrettung und Brandbekämpfung: 2x

-Einweisung und Unterstützung nachrückender Kräfte: 3x

 

Folgende Feuerwehren waren bei der Übung im Einsatz:

Bad Berka (LF 10/6; DLK 23/12; TLF 24/50; KdoW; ELW; GWG 2)

Gutendorf (TSF)

Schoppendorf (KLF-Th)

Kranichfeld (LF 16 TS)

Bad Sulza (GWG-3,5t)

Weimar (GW-Dekon; GWG 3; GW-Meß; ABC-Erkunder; KdoW)

Apolda (GW-AS; MTW+Mehrzweckanhänger; FüKw)

 

Übungsende: ca. 13.00 Uhr

01.05.2012

Vollbrand Heuschober in Schoppendorf

Alarmierung: 23.00 Uhr

 

Einsatzstichwort: Vollbrand Stall in Schoppendorf

 

Am Abend des 1.Mai wurden um 23.00 Uhr die Feuerwehren aus Schoppendorf, Bad Berka und Gutendorf zu einem Großbrand nach Schoppendorf gerufen. Anstatt des von der Leitstelle gemeldeten Stalls handelte es sich bei dem Brandobjekt zum Glück "nur" um den benachbarten Heuschober. Bei eintreffen der Ortsansässigen Schoppendorfer Wehr stand das Gebäude und der benachbarte Heuplatz schon nahezu im Vollbrand. Mit der Drehleiter und des Tanklöschfahrzeuges der Bad Berkaer Wehr wurde sofort nach dem Eintreffen versucht den Brand einzudämmen, was auch gelang. In der zwischenzeit bauten die Gutendorfer sowie einige Schoppendorfer Kameraden insgesamt 3 Löschwasserversorgungen auf. Aufgrund des benötigtem Schlauchmaterial wurde der SW 2000 aus Bad Berka nachalarmiert. Aus 2 Unterflurhydranten und dem Löschwasserteich in der Dorfmitte (an welchem die Gutendorfer Pumpe ihre Feuertaufe erhielt) wurden das inzwischen eingetroffene Löschgruppenfahrzeug und das Tanklöschfahrzeug aus Bad Berka eingespeißt. Von dort wurden mehrere C- und B-Rohre sowie die Drehleiter versorgt um das Brandobjekt zu kühlen. Aufgrund der zunehmenden Rauchentwicklung wurden immer mehr Atemschutzgeräteträger benötigt was eine Alarmierung des Gerätewagen Atemschutz aus Apolda nach sich zog. Um genügend Atemschutzgeräteträger zum Ablösen zu haben, wurden zudem die Feuerwehren aus Tannroda und Blankenhain nachgefordert. Nachdem das Brandgut ausreichend gekühlt war, wurde ein Teleskoplader und ein Radlader des Landwirtschaftsbetriebs von dessen Mitarbeitern eingesetzt um das brennende Stroh auseinander zu ziehen und auf einem Eingerichtetem Ablöschplatz endgültig zu löschen. Nach etwa 9h hieß es "Feuer aus". Mit der Wärmebildkamera wurden noch weiterhin Glutnester gesucht und Restlöscharbeiten durchgeführt, anschließend begannen die Großen Aufräumarbeiten. Dabei wurde auch eine Brandwache eingerichtet. Die Einsatznacharbeiten zogen sich bis in die Mittagstunden hin.

 

Einen großen Dank gilt es den Anwohnern aus Schoppendorf zu sagen, welche großes Verständniss aufbrachten und die Einsatzkräfte mit Kaffee versorgten. Leider ist dies nicht immer der Fall!

 

Einsatzende: für die Gutendorfer Kräfte 02.05.2012 ca. 12.15 Uhr

 

Link zum Bericht der Thüringer Allgemeinen

 

30.04.2012

Absicherung Maifeuer

Alarmierung: geplante Absicherung, ab 17.00 Uhr Vorbereitung

 

Gleich an 2 Orten fungierte die Gutendorfer Wehr am letzten Apriltag zunächst als "Brandstifter" und später als absichernde Kräfte. Zunächst wurde um 19.00 Uhr das traditionelle Maifeuer in Meckfeld entzündet und dadurch entzündete Grasabschnitte in der nahen Umgebung mit der Kübelspritze abgelöscht. Ähnlich lief die Entzündung des Maifeuers im eigenen Ort ab, mit dem Unterschied das hier ein C-Strahlrohr zum ablöschen bereit lag und auch eingesetzt wurde. Aufgrund der warmen Temperaturen und der ausgetrockneten Wiesen pendelten die Gutendorfer Kameraden zwischen den etwa 2km entfernten Feuerstellen hin und her. Die Veranstalter in Meckfeld veranlasten um ca. 0.30 Uhr die komplette Ablöschung des Feuers um eine Gefährdung über Nacht zu vermeiden. In Gutendorf wurde weiterhin Brandwache gehalten.

 

Einsatzende: ca. 02.00 Uhr

26.02.2012

VKU Gutendorfer Str. Gutendorf

Alarmierung: 14.34 Uhr

 

Einsatzstichwort: VKU zwei PKW weiteres nicht bekannt

 

Am Sonntagnachmittag des 26.02. wurden die Kameraden zu einem Einsatz im Ort gerufen. Ein PKW hat einen am Straßenrand parkenden Transporter gestreift. Die Kameraden sicherten die Unfallstelle und entfernten Glassplitter.

 

 

Einsatzende: 15.15 Uhr

29.01.2012

Ölspur zwischen Bad Berka und Tannroda

Alarmierung: 13.25 Uhr

 

Einsatzstichwort: Ölspur zwischen Bad Berka und Tannroda

 

Am Nachmittag des 29.01. wurde die Feuerwehr Gutendorf zu einer Ölspur zwischen Bad Berka und Tannroda, auf Höhe des Ortsteil München, zur Unterstützung der Kameraden aus Tannroda und der Stützpunktfeuerwehr gerufen. Damit hat das TSF nach genau 15 Tagen im Einsatzdienst seinen ersten Einsatz erledigt.

 

Einsatzende: 15.07 Uhr