Einsatzberichte 2017

09.12.2017

Hilfeleistungseinsatz, Baum droht umzufallen

Alarmierung: 10:00 Uhr (im vorraus geplant)

 

Einsatzstichwort: Baum droht umzustürzen

 

An der Straße zwischen Gutendorf und Bad Berka, unweit der Einsatzstelle vom 29.10.2017, drohte ein stark beschädigter Baum auf die L2155 zu stürzen. Da dieses Stück Wald aus Privatgrundstücken besteht, wurde der Besitzer ausfindig gemacht und über die Gefahrenstelle informiert, da dieser für die Beseitigung der Gefahr zuständig ist. Der Besitzer bat die Feuerwehr um Hilfe, da die Arbeit an dieser Stelle nicht ohne eine kurzzeitige Straßensperrung erfolgen konnte. 5 Kameraden erklärten sich bereit die Arbeiten am Samstag zu unterstützen. Bei der Begutachtung des Baumes waren sich allerdings alle einig, dass hier ein erfahrener Profi zum Fällen ran musste. Kurzerhand wurde telefoniert und eben dieser an die Einsatzstelle bestellt. Anschließend wurde die Straßensperrung vorbereitet, ein privater Traktor in Stellung gebracht und der Profi bereitete die Fällung vor. Nachdem die Straße für den Verkehr gesperrt war, wurde umgehend mit der Fällung begonnen. Diese verlief professionell und innerhalb weniger Augenblicke. Anschließend wurde der Baum mit Stahlseilen am Traktor angeschlagen und auf eine etwa 50m entfernte Wiese gezogen. Somit war die Straßensperrung auf lediglich 10 Minuten begrenzt. Der Einsatz der Feuerwehr war danach beendet, der Besitzer konnte den Baum nun auf der Wiese gefahrlos und ohne Beeinträchtigung des Verkehrs beseitigen.

 

Einsatzende: 11:30 Uhr

Der Baum wurde vermutlich durch einen Blitzschlag gespalten und dadurch stark beschädigt.
Der Baum wurde vermutlich durch einen Blitzschlag gespalten und dadurch stark beschädigt.

29.10.2017

Bauzäune auf Gutendorfer Straße

Alarmierung: 09:32 Uhr (Auf Fahrt zur Ausbildung nach Schoppendorf)

 

Einsatzstichwort: Bauzäune auf Gutendorfer Straße

 

Als 2 Kameraden auf dem Weg zur Ausbildung nach Schoppendorf waren, ragten 2 Bauzäune auf die Gutendorfer Straße und wurden durch den Wind immer weiter auf die Straße gedrückt. Die Kameraden sicherten die Gefahrenstelle und informierten den Eigentümer des Grundstücks. An diesen wurde die Einsatzstelle übergeben. Anschließend führte der Eigentümer Sicherungsmaßnahmen durch.

 

Einsatzende: 09:55 Uhr

29.10.2017

Umgestürzter Baum L 2155 Gutendorf Richtung Bad Berka

Alarmierung: 05:36 Uhr

 

Einsatzstichwort: Baum auf Straße Gutendorf Richtung Bad Berka

 

Die Kameraden der Feuerwehr Gutendorf wurden am frühen Sonntagmorgen zu einem umgestürzten Baum auf die L 2155 gerufen. Ein ca. 25cm starker und 15m hoher Baum wurde durch den Wind gebrochen und lag quer über beide Fahrspuren. Die Einsatzstelle wurde abgesichert und ausgeleuchtet. Anschließend wurde der Baum mittels Motorkettensäge und Bügelsäge zerkleinert und von der Straße entfernt. 6 Kameraden kamen zum Einsatz, ein weiterer Kamerad verblieb in Bereitschaft im Gerätehaus.

 

Einsatzende: 06:45 Uhr

27.10.2017

Unterstützung Ölspur Ortslage Bad Berka

Alarmierung: 08:09 Uhr

 

Einsatzstichwort: Unterstützung Ölspur Ortslage Bad Berka

 

Die Kameraden der Ortsteilfeuerwehren der Stadt Bad Berka wurden am Freitagmorgen zur Unterstützung der Feuerwehr Bad Berka alarmiert. Diese war bereits gegen 08:00 Uhr zu einer Ölspur in der Ortslage alarmiert worden, und stellte bei der Lageerkundung eine sehr ausgedehnte Gefahrenstelle durch das Öl fest. Die Kameraden stumpften gemeinsam die Ölspur ab. Zur Aufnahme des Bindemittels kam die Kehrmaschine des Bauhofs zum Einsatz. 2 Kameradinen der Feuerwehr Gutendorf waren mit dem TSF im Einsatz. Ein weiterer Kamerad unterstützte die Feuerwehr Bad Berka auf dem Löschgruppenfahrzeug.

 

Einsatzende: 10:15 Uhr

13.10.2017

VKU Meckfeld-Klettbach

Alarmierung: 17:49 Uhr

 

Einsatzstichwort: VKU Meckfeld Richtung Klettbach, PKW überschlagen, 1 Person verletzt

 

Die Kameraden der Feuerwehr Bad Berka und die Feuerwehr Gutendorf wurden am Freitag dem 13. zu einem Verkerhrsunfall zwischen Meckfeld und Klettbach gerufen. Ein PKW mit 4 Insassen kam von der Fahrbahn ab und hatte sich überschlagen. Zum Glück konnten sich alle Personen selbstständig aus dem Fahrzeug befreien und wurden bei Eintreffen der Feuerwehr bereits vom Rettungsdienst betreut. Die Kameraden der Feuerwehr sicherten die Einsatzstelle bis die Polizei den Unfall aufgenommen hatte und das Fahrzeug durch ein Abschleppunternehmen geborgen wurde. Außerdem machten die Kameraden das Unfallfahrzeug durch abklemmen der Batterie stromlos. 3 Gutendorfer Kameraden waren im Einsatz.

 

Einsatzende: 18:45 Uhr

11.10.2017

BMA Lindab Isseroda

Alarmierung: 05:15 Uhr

 

Einsatzstichwort: BMA Lindab Isseroda

 

Die Feuerwehren Isseroda und alle Feuerwehren der Stadt Bad Berka wurden zur Firma Lindab nach Isseroda gerufen. Dort hatte die Brandmeldeanlage einen Brand detektiert. Bei der Lageerkundung stellte sich allerdings heraus, dass es sich um einen Fehlalarm handelte. Ein Handeln der Feuerwehr war somit nicht erforderlich und alle Kameraden konnten wieder abrücken und anschließend auf Arbeit gehen. 4 Gutendorfer Kameraden waren mit dem TSF ausgerückt.

 

Einsatzende: 05:55 Uhr

26.08.2017

Absicherung Sommerfest Meckfeld

Alarmierung: geplant 12:15 Uhr

 

Einsatzstichwort: Absicherung Sommerfest Meckfeld

 

Zum Sommerfest in Meckfeld hieß das Thema in diesem Jahr: "Meckfeld fährt voll ab!". Aus diesem Grund kamen viele Traktoren, Oldtimer, Ami-Schlitten, Motorräder usw. und haben Aufstellung in der Ortslage genommen. Damit es nicht zu eng in der Ortslage durch Besucherfahrzeuge und durchfahrende PKW zur Stiefelburg wird, sicherten 7 Gutendorfer Feuerwehr-Kameraden die Veranstaltung ab und regelten den einspurigen Verkehr im Ort und teilten den Besuchern entsprechend Parkplätze zu. Nach dem Umzug aller Fahrzeuge war der Einsatz um 18 Uhr beendet.

 

Einsatzende: 18:00 Uhr

22.07.2017

VKU BAB 4 eingeklemmte Person

Alarmierung: 09:17 Uhr

 

Einsatzstichwort: VKU BAB 4 Nohra Richtung Vieselbach mit eingeklemmten Personen

 

Die Feuerwehren Troistedt, Nohra, Ulla, Bad Berka und die Ortsteile der Feuerwehr Bad Berka wurden am Samstagmorgen auf die Bundesautobahn 4 gerufen. Zwischen Nohra und Vieselbach ereignete sich ein Verkehrsunfall, bei welchem Personen eingeklemmt sein sollten. Diese Lage bestätigte sich den ersteintreffenden Kräften. Da die Kräfte und Mittel an der Unfallstelle ausreichten, wurden die Ortsteile der Feuerwehr Bad Berka in den Gerätehäusern belassen und konnten den Einsatz kurze Zeit später abbrechen. 4 Kameraden aus Gutendorf waren einsatzbereit.

 

Einsatzende: 09:45 Uhr

14.06.2017

freilaufende Schafe Ortslage Gutendorf

Alarmierung: Telefonisch durch Bürger/ 18:30 Uhr

 

Einsatzstichwort: freilaufende Schafe Ortslage Gutendorf, Gutendorfer Straße

 

Durch aufmerksame Bürger wurden die Gutendorfer Kameraden über freilaufende Schafe auf der Hauptstraße aufmerksam gemacht. Eine ganze Herde mit 20-25 Tieren war Anfangs mitten auf der Ortsdurchfahrt unterwegs. Hauptsächlich sollten die Maßnahmen der Feuerwehr die Tiere von der Hauptstraße fern halten um eine Verkehrsgefährdung zu vermeiden. Dies gelang mittels Steckleiterteilen, Arbeitsleinen und einer Kommunikation der einzelnen Sicherungspunkte über 2m Funk. Ein großteil der Herde konnte zurück auf die Weide gebracht werden. 7 Tiere jedoch liefen weiterhin frei auf dem Feld. Diese wurden nach und nach in einen Stall getrieben bzw. gefangen und mit Arbeitsleinen fixiert. Die Tiere wurden teilweise auch mit Steckleiterteilen in die richtige Richtung geleitet. Insgesamt 7 Kameraden waren im Einsatz.

 

Einsatzende: 19:48 Uhr

03.06.2017

Unterstützung Unwettereinsätze im Stadtgebiet Bad Berka

Alarmierung: 16:45 Uhr

 

Einsatzstichwort: Unterstützung Unwettereinsätze Stadtgebiet Bad Berka

 

Wieder zogen schwere Unwetter über das Weimarer Land und sorgten für Schäden und Gefahrenstellen. Die Kameraden der Feuerwehren Bad Berka und Tannroda waren bereits in Tannroda gebunden um dort unter anderem eine Schlammlawine zu beseitigen. Da auch im Stadtgebiet Bad Berka noch Einsätze angelegen haben, wurden die Kameraden aus Gutendorf und Schoppendorf zur Unterstützung gerufen. 4 Gutendorfer Kameraden rückten mit dem TSF aus und fuhren das Gerätehaus Bad Berka an. Dort wurde das Löschgruppenfahrzeug 16/12 personell aufgefüllt und kontrollierte 2 Einsatzstellen. Bei beiden Einsatzstellen bestand kein Handlungsbedarf für die Feuerwehr. Ein weiterer Kamerad aus Gutendorf kam ins Gerätehaus Bad Berka nachgerückt. Glücklicherweise klarte das Wetter wieder auf und die Gutendorfer Kameraden konnten aus dem Einsatz herausgelöst werden.

 

Einsatzende: 18:03 Uhr

30.05.2017

Hochwasserbereitschaft Gutendorf

Alarmierung: (per SMS) 16:48 Uhr

 

Einsatzstichwort: Hochwasserbereitschaft herstellen

 

Wieder kam es aufgrund von Starkregen und Hagel zu einer grenzwertigen Situation in der Ortslage Gutendorf. Die Ortsdurchfahrt stand bereits gut 10 cm unter Wasser und stieg weiter an. Aus diesem Grund wurde eine Hochwasserbereitschaft eingerichtet, Kontrollfahrten durchgeführt, Straßeneinläufe gereinigt und eine Straßensperrung vorbereitet. Zum Glück beruhigte sich das Wetter bevor die Überflutung eine Straßensperre erforderlich gemacht hat. Die Kameraden reinigten im Verlauf lediglich einige Straßeneinläufe und kontrollierten die Gräben und Durchlässe. Gegen 18 Uhr konnten die 8 Kameraden die Bereitschaft beenden.

 

Einsatzende: 18:00 Uhr

21.05.2017

Unterstützung FF Bad Berka bei Brand eines Holzstapels

Alarmierung: 23:47 Uhr

 

Einsatzstichwort: Unterstützung FF Bad Berka, Laubendbrand

 

Die Kameraden der Feuerwehren Gutendorf, Schoppendorf und Tannroda wurden zur Unterstützung nach Bad Berka alarmiert. Dort sollte eine Laube brennen. Es stellte sich heraus, dass es sich um einen Holzstapel handelt. Ein Komposthaufen hat sich wahrscheinlich selbst entzündet und den direkt daneben liegenden Holzlagerplatz in Flammen gesetzt. Ein Übergreifen auf eine angrenzende Lagerhalle, in welcher unter anderem Traktoren lagerten, konnte verhindert werden. Die Feuerwehr Gutendorf war mit 6 Kameraden im Einsatz und bekam die Aufgaben Ausleuchten und Absichern der Einsatzstelle.

 

Einsatzende: 02:00 Uhr

21.05.2017

Einsatzübung Brandbekämpfung LPG-Bürogebäude Gutendorf

Alarmierung: 14:00 Uhr

 

Einsatzstichwort: Brand mit Personen in Gefahr LPG Bürogebäude Gutendorf

 

Im Rahmen des Ausbildungstages wurde eine Brandbekämpfungsübung mit vermisster Person unter realen Bedingungen durchgeführt. Auch ein Atemschutznotfall wurde simuliert.

Die Feuerwehr Schoppendorf war mit 5 Kameraden beteiligt und die Feuerwehr Gutendorf mit 9 Kameraden. Vielen Dank an alle Kameraden für den gelungenen Ausbildungstag und die gelungene Übung.

 

Einsatzende: 16:15 Uhr

19.05.2017

Hochwasserbereitschaft Gutendorf

Alarmierung: 17:40 Uhr

 

Einsatzstichwort: Hochwasserbereitschaft herstellen

 

Im Auftrag der Feuerwehr Bad Berka stellte die Feuerwehr Gutendorf eine Hochwasserbereitschaft mit 6 Kameraden. Ein Eingreifen war glücklicherweise nicht erforderlich.

 

Einsatzende: 20:00 Uhr

14.05.2017

Personensuche Bad Berka

Alarmierung: 14:47 Uhr

 

Einsatzstichwort: Personensuche am Paulinenturm Bad Berka

 

Die Kameraden der Ortsteilfeuerwehren Tannroda, Schoppendorf und Gutendorf wurden am Sonntag Nachmittag zur Unterstützung der Feuerwehr Bad Berka alarmiert. Die Kameraden waren dort bereits mit der Polizei und der Rettungshundestaffel Bad Berka im Einsatz. Ein 5 jähriges Kind ist im Bereich des Paulinenturms verschwunden gewesen. Kurz bevor die Gutendorfer Kameraden am Einsatzort angekommen waren, wurde im Stadtgebiet durch aufmerksame Bürger ein 5 Jähriges Kind aufgefunden und der Polizei übergeben. Nachdem die Identität eindeutig geklärt war, konnte der Einsatz glücklicherweise beendet werden.

Da zum wiederholten male nicht alle Funkmeldeempfänger ausgelöst haben, konnten nicht alle verfügbaren Einsatzkräfte der FF Gutendorf ausrücken. Nur 4 Kameraden waren deswegen im Einsatz.

 

Einsatzende: 15:42 Uhr

30.04.2017

Absicherung der Maifeuer in Gutendorf und Meckfeld

Alarmierung: geplant 14:45 Uhr

 

Einsatzstichwort: Absicherung der Maifeuer in Gutendorf und Meckfeld

 

Die Kameraden der Feuerwehr Gutendorf sorgten wie jedes Jahr für die fachgerechte Entzündung und anschließende Brandwache der Maifeuer in Gutendorf und Meckfeld. 11 Kameraden der Feuerwehr Gutendorf waren mit dem TSF und dem MTW aus Bad Berka im Einsatz.

 

Einsatzende: 23:00 Uhr

23.03.2017

Ölspur Ortslage Gutendorf

Alarmierung: 08:27 Uhr

 

Einsatzstichwort: Ölspur Ortslage Gutendorf

 

Die Kameraden der Feuerwehr Gutendorf wurden am Donnerstagmorgen zu einer Ölspur alarmiert. 3 Gutendorfer Einsatzkräfte konnten den Einsatz entgegennehmen und rückten mit ausreichend Ölbindemittel aus dem Lager zur Lageerkundung aus. Diese zeigte, dass sich die Ölspur vom Kreisverkehr bis 100m hinter den Ortsausgang Gutendorf zog. Daraufhin wurde über die Leitstelle der Straßenbaulastträger und die Polizei informiert. Diese kümmerten sich außerhalb der Ortslage mit einer Spezialfirma um die Ölspur. In der Ortslage liegt die Zuständigkeit bei der Feuerwehr. Die Feuerwehr Bad Berka wurde als Unterstützung angefordert. Gemeinsam wurde die Ölspur abgestumpft. Anschließend nahm eine Kehrmaschine der Stadt Bad Berka das Ölbindemittel auf. Nach dem Herstellen der Einsatzbereitschaft konnte der Einsatz beendet werden.

 

Einsatzende: 10:00 Uhr

03.03.2017

Ölspur Meckfeld

Alarmierung: 17:02 Uhr

 

Einsatzstichwort: Unterstützung Feuerwehr Bad Berka, Ölspur Ortslage Meckfeld

 

Die Kameraden der Feuerwehr Gutendorf wurden zur Unterstützung der Feuerwehr Bad Berka in den Nachbarort Meckfeld gerufen. Dort galt es eine Ölspur zu beseitigen. 4 Gutendorfer Kameraden sind ausgerückt und waren ca. 1 Stunde im Einsatz. Und wieder schlug Murphys Gesetz zu: Während des Einsatzes kam der Rettungsdienst in Meckfeld zum Einsatz, direkt neben der aktuellen Einsatzstelle, und benötigte eine Tragehilfe. Dies wurde durch die Kameraden der Feuerwehr Bad Berka übernommen.

 

Einsatzende: 17:55 Uhr

27.02.2017

ÜBUNG Brand Gemeindehaus Meckfeld, Person in Gefahr

Alarmierung: 18:30 Uhr (geplant im Rahmen der Ausbildung)

 

Einsatzstichwort: Brand Gemeindehaus Meckfeld, Person in Gefahr

 

Die Kameraden der Feuerwehr Gutendorf trafen sich wie gewohnt am Montagabend zur Ausbildung. Diesmal stand allerdings eine Realitätsnahe Einsatzübung auf dem Plan. Insgesamt 9 Gutendorfer waren anwesend, wobei der Wehrführer als Übungsleiter eine Beobachterrolle einnahm. Mit dem TSF und dem MTW aus Bad Berka wurde die Einsatzstelle im Nachbarort angefahren. Vor Ort wurden die Kameraden vom Meckfelder Ortsteilbürgermeister in empfang genommen und erfuhren durch ihn was denn passiert ist. "Es gab einen lauten Knall, danach habe ich Rauch und Flammenschein gesehen! Der Handwerker ist noch da drin!"

Unsere frisch gebackene Gruppenführerin Sarah gab umgehend den Befehl eine Wasserversorgung aus dem nahegelegenen Dorfteich aufzubauen und ging anschließend zur Lageerkundung vor. Die Lage bestätigte sich. Dichter Rauch (erzeugt durch die Nebelmaschine der Feuerwehr Bad Berka) und Flammenschein (erzeugt durch orange warnleuchten) waren zu sehen. Ein Trupp unter Atemschutz ging vor und durchsuchte die Räume. 6 Minuten später war die Person aus dem Gefahrenbereich befreit. Nach der Branbekämpfung erfolgte der Rückbau, die Belüftung mittels Überdrucklüfter und eine ausführliche Auswertung. Im großen und ganzen war es für einige Mitglieder die erste Erfahrung unter solchen realistischen Bedingungen. Vor allem als frischer Gruppenführer ist da der Kopf voll und man muss alles erlernte Wissen anwenden. Auch unser Angriffstrupp hatte das so noch nicht erlebt. "Es sah wirklich echt aus als wir in den Raum rein sind!" sagte einer der beiden. Der Fokus in den nächsten Ausbildungseinheiten wird nun auf den kleineren Mängeln liegen um diese abzustellen und das Wissen weiter zu festigen. Für diese Lage und die wenige Erfahrung mit solchen Meldebildern war diese Übung wirklich sehr gelungen.

 

Der Meckfelder Ortsteilbürgermeister gab uns folgendes Lob: "Ich fühle mich sicherer seit ich die Gutendorfer Feuerwehr in den letzten Ausbilduungen und Übungen gesehen habe. Die beherschen ihr Handwerk und wissen was zu tun ist. Da habe ich schon ganz andere Feuerwehren gesehen, welche zwar Feste organisieren können und große Show-Vorführungen aber wenn es drauf ankommt weiß keiner was zu tun ist."

 

Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Einsatzkräften für die einsatzbereitschaft bedanken! Ein weiterer Dank geht an die Feuerwehr Bad Berka, welche uns den MTW, die Nebelmaschine und einen Überdrucklüfter für diese Übung zur Verfügung gestellt hat.

gez. Florian Zimmer, Wehrführer Feuerwehr Gutendorf

 

Einsatzende: 21:00 Uhr